english

Gewaltlose Fussmärsche in der Tradition Gandhis

Padyatras

Ekta Parishad organisiert Padyatras (so genannter „Fussmarsch für die Wahrheit“), um die unterdrückte Dorfbevölkerung, sowie Frauen und Landlose im Kampf um ihre Rechte zu unterstützen.

Nach dem Vorbild von Mahatma Gandhi’s Salzmarsch kämpfen Aktivisten und Aktivistinnen mit diesem Mittel für grundlegende Menschenrechte.

Oft geht es um die Ueberlebensgrundlagen der Adivasi, (Urbevölkerung) Indiens, welche systematisch aus den angestammten Wäldern vertrieben werden und unzählbaren Leidensgeschichten ausgesetzt sind.

Die Fussmärsche führen von einem Dorf zum nächsten. In jedem Dorf strömen Frauen und Männer mit viel Entbehrung von weither zu den Versammlungen, um über ihre misslichen Lebensbedingungen zu berichten und Rat und Kraft für Selbsthilfe zu holen.

Die Padyatras haben grosse Wirkung in ihrer gewaltlosen Form
  • Sie stärken die Identität und Hoffnung der Unterdrückten
  • Die Öffentlichkeit und Presse werden weit herum auf die Problematik aufmerksam gemacht
  • Die Obrigkeit kommt unter Druck, wird für das Gespräch offen und dies führt meistens zu Zusammenarbeit mit Ekta Parishad und damit zu konkreten Verbesserungen.


Wenn Sie einen Padyatra (Fussmarsch) mitfinanzieren, führt dies zu mehr Gerechtigkeit auf unserer gemeinsamen Welt. Vielen Dank!

Bitte machen Sie auf dem Einzahlungsschein einen Vermerk mit dem Stichwort des Projekts Ihrer Wahl (z.B. > Padyatra).

Wer selber an einem Padyatra teilnehmen möchte, kontaktieren Sie uns bitte per Mail.

An einem Padyatra teilnehmen